Besuch im HOPE-Center und „End of Ortho“

 

Yaouba, orthopedic patient, waiting during surgeon screening.

Letzte Woche bin ich für ein paar Stunden ins HOPE-Center gefahren, um die Kids die von Station entlassen wurden zu besuchen. Das war ein Wiedersehen 🙂

Die Kids sind sofort ans Tor gerannt, haben uns an den Händen genommen, gestrahlt und uns nicht mehr los gelassen. Wir haben zusammen gesungen, getanzt und gebastelt. Es war echt schön bekannte Kindergesichter wieder zu sehen. Einige von ihnen können sogar schon ohne Krücken auf ihren eingegipsten Beinen gehen.

Bevor mein Einsatz hier zu Ende ist, möchte ich auf jeden Fall nochmal hin fahren, um mich auch von allen verabschieden zu können.

78 (19)
Auf dem Foto ist Justine zu sehen – von ihr habe ich in einem anderen Bericht schonmal erzählt.

 

Heute Abend haben wir noch die sogenannte “End of Ortho – Party”. Das gesammte orthopädische Team trifft sich auf ein gemütliches Zusammensitzen. Alle geplanten Operationen sind jetzt gelaufen und es stehen keine weiteren mehr an. Die meisten Kids sind schon nach Hause oder ins HOPE-Center entlassen, wir haben gerade nur noch 10 Kinder auf Station und jeden Tag werden wieder ein paar entlassen. Irgendwie fast ein bisschen traurig, aber auch schön, dass so viele OPs erfolgreich durchgeführt wurden.

CMA171009_NILSSON_CRUTTENDEN_DECK7_SL001_MID

Danach wird unsere Station dann zur Station für plastische Chirurgie. Dort werden OPs durchgeführt wie zum Beispiel Verwachsungen und Kontrakturen nach Verbrennungen.

 

Ward nurse Margareta Nilsson on deck 7

Heute konnten wir zum Schichtwechsel nicht auf Deck 7, weil der Aufzug nicht funktioniert. Ein paar Kids hätten wir tragen können, haben uns aber entschieden dass alle auf Station bleiben, weils sonst unfair gewesen wäre.

Als alternativ Program haben wir eine Geschichten-Erzähl-Stunde gemacht. Eine Kollegin hat die Geschichte in Englisch vorgelesen, eine Kollegin der Day Crew hat in Französisch und eine in Pidgin-Englisch übersetzt (so habens alle Patienten verstanden). Alle anderen Krankenschwestern und Day Crew – Kollegen haben parallel die Geschichte pantomimisch gespielt. Das war sehr lustig, hat richtig Spaß gemacht und alle Kinder und Eltern haben sich kaputt gelacht, wie die Schwestern rumhampeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s